Egal ob Groß oder Klein, alle Menschen brauchen Feste die den Alltag unterbrechen, die Gemeinschaft stärken, Kreativität fördern und gute Laune verbreiten.
Alle Feste und Feiern im Kindergarten richten sich stets nach den Jahreszeiten, traditionellen Gegebenheiten und natürlich nach den Interessen und Bedürfnissen der Kinder.
Hier geht es meist nicht nur um die eigentliche Feier, sondern schon der Prozess der gemeinsamen Vorbereitungen (das Dekorieren der Räume und das Einüben von entsprechenden Liedern, Reimen und Fingerspielen) steht dabei im Vordergrund und stärkt das Gemeinschaftserleben.

Winterfest

Die Ernährung spielt in der kalt- feuchten Jahreszeit eine bedeutende Rolle, da gerade jetzt das Immunsystem durch gesunde und vitaminreiche Lebensmittel gestärkt werden sollte.
So beginnt der Tag des Winterfestes mit einem gemeinsamen, gesunden Frühstück, welches von den Kindern selbst zubereitet wird.

Nachdem sich alle gestärkt haben, wird je nach Wetterlage und Bedarf, eine größere Schneewanderung gemacht, Schlitten gefahren oder auch Schneeskulpturen gebaut. Im Vordergrund soll an diesem Tag, wie der Name es schon sagt, der Winter mit all seinen Besonderheiten stehen.

Winterfest

Fasching

Mit traditionellem „Krapfen essen“, Gemeinschaftsspielen und einem kleinen Kindergarten-umzug durchs Dorf, begehen wir gemeinsam die Narrenzeit. Schon das Schmücken der Gruppenzimmer bereitet dabei den Kindern große Freude. Lachende, geschminkte Gesichter prägen diese Zeit in unserem Kindergarten und egal ob Pirat oder Prinzessin- Alle haben Spaß und genießen es, in andere Rollen schlüpfen zu können.

Mit dem Lied „Und wer im Januar geboren ist“, welches wir so umdichteten, dass es sich auf die verschiedensten Kostüme bezieht, erhält jeder, der es gern möchte, im gemeinsamen Singe Kreis, speziell Aufmerksamkeit.

Fasching

Ostern

Auch zum Osterfest wird das Frühstück gemeinsam in der Einrichtung zubereitet. Osterlieder werden gesungen, gehört und nachgespielt. Spannende Geschichten aus alten und neuen Büchern vorgelesen und natürlich Osterbasteleien gestaltet.

Das Bemalen, Bekleben oder Färben von Eiern gehört da selbstverständlich dazu.
Auch der Osterhase geht nicht an unserem Kindergarten vorbei und versteckt jährlich kleine Überraschungen nach denen die Kinder traditionell, kurz vor den Osterfeiertagen, auf dem Steingrübel oder im Garten suchen. Besonders beliebt sind die im Haus gebackenen Osterbrezeln.

Oma-Opa-Tag

Zum Oma und Opa- Tag stehen alle zwei Jahre die Großeltern ganz besonders im Vordergrund. Meist erarbeiten die Kinder dafür ein kleines Programm und es gibt für alle Gäste an diesem Tag Kaffee und Kuchen. Dieser Tag wird Gruppenintern gefeiert.

Verkehrssicherheitstag

Die Schulanfänger der Einrichtung nehmen jährlich, gemeinsam mit anderen Kindergärten, am Verkehrssicherheitstag im Landkreis teil. Dort wird bereits geübtes Verhalten im Straßenverkehr gefestigt und von der Polizei mit Hilfe von entsprechendem Equipment und Rollenspielen, Reaktionsübungen sowie Frage- und Antwortspielen speziell nahegebracht.

Verkehrssicherheitstag

Traditions- und Vereinsfeste

Der Kindergarten beteiligt sich auch an Traditions- und Vereinsfesten in der näheren Umgebung. So zum Beispiel am Backhausfest, am Brünner Sommerfest, Kirmes, Sängerfest… u.v.m.

Vereinsfest

Zuckertütenfest

Mit dem Zuckertütenfest verabschiedet der Kindergarten jährlich seine Schulanfänger.
Auch an diesem Tag wird gemeinschaftlich gefrühstückt. Alle Kinder nehmen daran teil und feiern mit den ABC- Schützen ihren langersehnten großen Tag.

Im Garten wartet traditionell der geschmückte „Zuckertüten-Baum“ auf die Schulanfänger. Durch ein kleines Programm, welches stets variiert, gewinnt der Tag an besonderer Bedeutung.

Zuckertütenfest

Geburtstag

Zum Geburtstag wird der Jahreskreis mit seinen Jahreszeiten und Monaten auf dem Gemeinschaftsteppich aufgelegt. Im Mittelpunkt steht dabei die Sonne, welche die Lebenswichtige Quelle für Wärme und Licht darstellt. Dies entspricht der kosmischen Erziehung nach Maria Montessori.

Das Geburtstagskind erhält einen besonderen Platz am Kreis. Alle Kinder der Gruppe gratulieren ihm einzeln und gemeinsam werden Geburtstagslieder gesungen und Reime gesprochen. Das Ziel dabei ist, die Wertschätzung der Persönlichkeit und die Stärkung des Selbstbewusstseins.
Was hast du bisher erlebt und was sind deine Ziele? Auch über solche Themen wird je nach Alter des Kindes im Kreis gesprochen und gemeinsam ein neuer Lebensabschnitt begangen.
Da Partizipation in unserem Kindergarten immer wieder eine bedeutende Rolle spielt, darf das jeweilige Geburtstagskind an diesem Tag Lieder, Spiele und Beschäftigungen aussuchen und bestimmen.

Geburtstag

Martinstag

Traditionell spielen die Erzieher die Martinsgeschichte den Kindern vor.
Auch die Martinsbrezeln, welche bereits am Vortag gebacken wurden, werden wie es die Geschichte lehrt gemeinsam geteilt.
Die Crocker Feuerwehr organisiert jährlich den Laternenumzug für die Familien am Abend.

Martinstag

Adventsreigen

Jedes Jahr in der Adventszeit wird ein Adventsreigen durchgeführt. Hier werden die Kinder und geladene Gäste auf die ruhige und besinnliche Weihnachtszeit eingestimmt.

Adventsreigen

Der Nikolaus, ein guter Freund unserer Kinder

Die Weihnachtszeit hat stets etwas Magisches. Schon das Dekorieren der Räume, sowie die Veränderungen der Natur, lassen Kinderaugen leuchten und steigern die Vorfreude.
Geschichten, Reime und Gedichte aus alten und neuen Zeiten begleiten die Kinder im Alltag. Weihnachtslieder ertönen aus allen Gruppenräumen und manchmal wird der Kindergarten auch zur „Weihnachtsbäckerei“.
Auch der Nikolaus besucht den Kindergarten und mit der Weihnachtsfeier, lassen Erzieher und Kinder das Jahr gemeinsam ausklingen und ergänzen die vorweihnachtliche Stimmung dabei stets mit kreativen Angeboten.

Nikolaustag

Weihnachten im Schuhkarton

Auch an Aktionen wie „Weihnachten im Schuhkarton“ beteiligt sich der Kindergarten gerne bei reger Teilnahme.

Solche Aktionen lassen die Kinder, auch in Zeiten von „Hülle und Fülle“ unter dem Baum, an hilfebedürftige Menschen denken und stärken das Gemeinschaftsgefühl.
Die Päckchen werden im Kindergarten angenommen, gesammelt und dann weiter zum Crocker Pfarramt gebracht. Von dort aus nehmen die Päckchen dann ihren weiteren
Weg, über eine Sammelstelle in Hildburghausen, zu hilfebedürftigen Kindern in Osteuropa oder Asien auf.

Weihnachten im Schuhkarton