Spritztechnik Blumen

Das brauchst du:

  • Schere
  • flüssigen Kleber
  • Schablone Blume
  • Becher mit Wasser
  • Wasserfarben
  • eine alte Zahnbürste (oder einen Pinsel)
  • Tonpapier
  • Pfeifenreiniger
  • bunte Pompoms

So geht’s:

Lass dir von deinen Eltern auf ein Blatt Papier die Vorlage für die Blüte aufzeichnen und ausschneiden.

Suche dir einen Becher und fülle ihn mit Wasser. Dann nimmst du eine alte Zahnbürste (oder einen Pinsel) und deinen Wasserfarbkasten.

Tunke die Zahnbürste (den Pinsel) in das Wasser und suche dir dann eine Farbe aus. Rühre so lange in der Farbe, bis es kleine Bläschen schlägt.

Nimm die Zahnbürste (den Pinsel) in die Hand und halte sie über ein Blatt Tonpapier. Mit dem Finger der anderen Hand streichst du über die Borsten, so spritzt die Farbe von der Bürste auf das Blatt. Wenn du die Farbe wechseln willst, dann wasch die Bürste vorher im Wasser aus.

Wenn die Farbe getrocknet ist, nimmst du die Blumenschablone und zeichnest sie zweimal auf dem Tonkarton auf. Lass dir von deinen Eltern dann beim Ausschneiden helfen.

Nimm einen Pfeifenreiniger und schneide ihn etwa auf 20 cm Länge ab. Jetzt streichst du eine der Blumen mit dem Flüssigkleber ein. Klebe erst den Pfeifenreiniger auf die Blume, lege dann die zweite Blume oben drauf und drück sie fest zusammen.

Jetzt werden auf beiden Seiten noch bunte Pompons in die Mitte geklebt. (Du kannst auch aus buntem Tonpapier kleine Kreise ausschneiden)

„Vorschläge zum Nachmachen“ für die Woche vom 25.05. bis 29.05.2020 aus der Krippe!

Schreibe einen Kommentar

Bewerten Sie uns jetzt!*

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.