Das Waisaspatzen Kindergarten ABC…

…soll Ihnen einen Überblick über unsere Arbeitsweise und über organisatorische Fragen in unserem Kindergarten verschaffen.

A
Aufnahme der Kinder
Wir nehmen Kinder ab dem 1. Lebensjahr bis zum Schuleintritt in unserem Kindergarten auf.

Ankommen
In der Zeit zwischen 6.00 Uhr und 8.00 Uhr haben wir einen Frühdienst eingerichtet. Hier werden die Kinder aller Gruppen in einer Gruppe zusammengefasst und betreut. Ab 7.45 Uhr werden die Kinder in ihrer Stammgruppe betreut.

Abholen                         
Die Abholzeit der Kinder obliegt den Eltern. Ab 16.00 Uhr -17.00 Uhr werden die Kinder in einer Gruppe vom Spätdienst betreut.
Wichtig ist, dass Sie Ihr Kind bei der Erzieherin abmelden. Falls Ihr Kind alleine nach Hause gehen darf, brauchen wir eine schriftliche Erlaubnis von Ihnen.

Aufsichtspflicht
Während des Kindergartenbetriebes obliegt dem Kindergartenpersonal die Aufsichtspflicht. Mit Betreten des Kindergartens durch die Eltern des Kindes, geht die Aufsichtspflicht an sie über.
Dieses gilt auch bei Veranstaltungen innerhalb und außerhalb des Kindergartens.

B
Besonderheit
Unser Kindergarten ist ein Montessori-Kindergarten. Wir gestalten unsere Bildungs- und Erziehungsarbeit mit den Kindern nach der Reformpädagogik von Dr. Maria Montessori. Näheres dazu in unserer Konzeption, unter Leitbild.

Beiträge und Kosten

Staffelung für Kinder vom vollendeten 3. Lebensjahr bis zum Schuleintritt

1Kind: bis 8 Stunden 140,00€ über 8 Stunden 170,00 €                                           

 2 Kind: bis 8 Stunden 130,00 € über 8 Stunden 160,00 €

3 Kind: bis 8 Stunden 120,00 €      über 8 Stunden 150,00 € 

ab 4 Kind: bis 8 Stunden 110,00 € über 8 Stunden 140,00 €

Essengeld: 2,00 € pro Tag
Getränke: 1,00 € pro Monat

Bewegung
Kinder brauchen Bewegung. Aufgrund der umfangreichen Bewegungsangebote für unsere Kinder dürfen wir uns Sportbetonter Kindergarten „Fit und Aktiv“ im Landkreis Hildburghausen nennen. Diese Auszeichnung wurde uns am 08. September 2007 verliehen und 2009 verteidigt.
Seit 2011 dürfen wir den Titel „Bewegungsfreundliche Kindertagesstätte Freistaat Thüringen“ tragen. Dieser wurde 2017 neu verteidigt.

D
Das braucht Ihr Kind bei den Waisaspatzen:

Brottasche (ein gesundes/ ausgewogenes Frühstück ist uns Wichtig)
Hausschuhe
Wechselwäsche (wenn mal etwas schief geht)
Sportbeutel mit Sport- und Yogakleidung
Wetterfeste Kleidung
Bequeme Kleidung, die auch mal schmutzig werden darf

E
Email
Mitteilungen und Rückmeldungen können Sie uns per E-Mail senden an: kindergarten-crock@t-online.de

Eltern
Wir streben ein partnerschaftliches Verhältnis zwischen Eltern und Kindergartenpersonal an. Ein offener und regelmäßiger Informationsaustausch ist uns sehr wichtig.
Wir nehmen Ihre Vorschläge, Sorgen und Kritik sehr ernst und wünschen uns eine gute Zusammenarbeit.

Elternbeirat
Unser Elternbeirat wird im zweijährigen Rhythmus gewählt. Der Elternbeirat unterstützt das Kindergartenpersonal bei seiner Arbeit, hält Kontakt zum Träger und ist auch mal Vermittler zwischen Eltern und Erzieher.

Elterngespräch
Zu Beginn der Kindergartenzeit führt die Leiterin ein ausführliches Anamnesegespräch mit den Eltern durch, hier werden alle Fragen der Eltern beantwortet und wichtige Besonderheiten des Kindes vertraulich besprochen.

Elternabend
Zweimal jährlich finden Gruppenelternabende statt.

F
Feste und Feiern
Im Laufe des Kindergartenjahres feiern wir viele Feste, zu denen wir auch gegebenenfalls unsere Eltern und Großeltern einladen. Dazu gehören Jahreszeitenfeste, Geburtstag, Zuckertütenfest, sowie die Teilnahme an Traditions- und Vereinsfesten im Ort.

Fortbildung
Unser Team nimmt regelmäßig an hochwertigen Fort- und Weiterbildungen teil. Zusätzlich informieren wir uns in Fachbüchern und Fachliteratur.

Frühstück
Unser Frühstück im Kindergarten beginnt um 07.50 Uhr und endet um 8.15 Uhr.
Bitte achten Sie auf ein gesundes und ausgewogenes Frühstück.
Kinder, die nach 8.00 Uhr zu uns kommen, sollten Zuhause gefrühstückt haben.

G
Gruppen
Unser Kindergarten besteht aus fünf Gruppen.

Spatzengruppe (Krippe)
Käfergruppe (Krippe)

Igelgruppe (Kindergarten)
Hasengruppe (Kindergarten)
Bienengruppe (Kindergarten)


Geburtstag
Wir feiern gerne mit unseren Kindern zusammen Geburtstag. Im Geburtstagskreis ist unser Geburtstagskind die Hauptperson. Mit Liedern, Geschichten und persönlichen Gratulationen zeigen die Kinder und die Erzieherin, wie lieb alle das Geburtstagskind haben.

Zum Feiern bitte einen Beutel Salzgebäck und einen Beutel Gummibärchen mitbringen.

H
Hospitation
Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, nach vorheriger Absprache einen Kindergartenvormittag mitzuerleben.

I
Information
Die Eltern werden über alle Aktionen des Kindergartens informiert. Elterninformationen gibt es im Eingangsbereich an der Pinnwand, als Handzettel oder im Tür und Angelgespräch mit der Erzieherin.
Zu Beginn eines jedem Kindergartenjahres (September) wird die Jahresinformation an alle Eltern heraus gegeben. Hier finden Sie alle Schließtermine und Höhepunkte für das gesamte neue Jahr.

Internet
Unter www.waisaspatzen-crock.de haben die Eltern die Möglichkeit nähere Einblicke in unseren Erziehungsalltag zu nehmen. Hier werden Aktivitäten der Kinder in ihrer selbstgewählten Freiarbeitszeit und Gemeinschaftsaktionen bildlich dargestellt.

J
Jahr
Im Lied: „Es war eine Mutter die hatte vier Kinder“ wird der Jahreslauf auf wunderbare Weise besungen und den Kindern nahe gebracht. Auch wir lassen den Kindern die Unterschiede im Jahreslauf mit allen Sinnen erleben, um ihr Interesse an der Gemeinschaft und am Leben zu wecken. So geben wir Ihnen die Möglichkeit, schöpferisch am Jahr teil zu nehmen.

K
Krankheit
Bitte benachrichtigen Sie uns bis 9.00 Uhr, wenn Ihr Kind krank geworden ist und den Kindergarten nicht besuchen kann. Entschuldigungen des Kindes können gerne im Internet über eine „Abwesenheitsmeldung“ oder telefonisch getätigt werden.

Ansteckende Krankheiten wie Masern, Windpocken, Läuse, usw. bitte sofort im Kindergarten melden.

L
Lernen
In unserem Kindergarten lernen wir nach der Methode:
„Hilf mir es selbst zu tun“.

M
Musik
Die musikalische Erziehung ist ein wichtiger Aspekt unserer Arbeit mit den Kindern. Jeden Tag beginnen wir gemeinsam mit einem Singkreis.
Es ist uns sehr wichtig, den Kindern altes und neues Liedgut nahe zu bringen und ihre Liebe zur Musik zu wecken. Am 21. Juni 2004 wurde unser Kindergarten mit dem „FELIX“ ausgezeichnet, eine Plakette des Deutschen Sängerbunds. Diese Ehrung konnten wir am 29.Juli.2007 und am 21.September.2014 beim Chortreffen erfolgreich bestätigen.

Mittagessen
Von 11.30 Uhr bis 11.45 Uhr gibt es Mittagessen, daran können alle Kinder teilnehmen. Das Mittagessen wird von der Schulküche Crock in den Kindergarten geliefert und kostet pro Portion 2,00 € für unsere Kinder.

Mittagskinder

Folgende Regeln gilten für die Abholzeiten:

Kindergarten-Bereich:                       12.00 bis 12.15 Uhr

Krippen-Bereich:                               11.45 bis 12.00 Uhr

N
Neue Kinder
Die Neuaufnahme eines Kindes in den Kindergarten bedeutet für Eltern und Kind die Trennung von zu Hause und auf etwas Neues zuzugehen.

O

Offene Arbeit

Das Raumkonzept unseres Kindergartens bietet den Kindern vielfältige Möglichkeiten ihren individuellen Interessen und Neigungen nachzugehen. Wir arbeiten nach den Prinzipien von Maria Montessori.

Unsere Räume wurden  nach folgenden Bereichen vorbereitet: Kosmische Erziehung, Übungen des täglichen Lebens, Sprache, Mathematik und Baubereich, Rollenspiel, Bewegung und Kreativraum.

Die Kinder haben im Zeitraum von 9.00 bis ca. 10.00 Uhr die Möglichkeit, selbst zu entscheiden, wo, womit, mit wem und wie lange sie spielen wollen.

Dies geschieht außerhalb ihrer Stammgruppen.

Ö
Öffnungszeiten
Montag bis Donnerstag: 6.00 Uhr – 17.00 Uhr
Freitag: 6.00 Uhr – 16.00 Uhr

P
Pädagogik
Wir arbeiten nach dem lebensbezogenen Ansatz mit Hauptschwerpunkt Montessori – Pädagogik.
Es ist uns wichtig, das Kind in seiner Entwicklung zu begleiten und durch sinnvolle Beschäftigungsmöglichkeiten seine individuellen Anlagen zu erkennen und zu stärken.
Die Grundlagen unserer pädagogischen Arbeit finden Sie unter Pädagogik.

Q
Qualität statt Quantität
Kinder haben einen natürlichen Spiel- und Bewegungsdrang. Im Kindergarten soll den Kindern die Möglichkeit gegeben werden, diesen Drang auszuleben. Es ist nicht so wichtig, dass Ihr Kind viel Gebasteltes mit nach Hause bringt, sondern welche Gelegenheiten es hat, seine Fähigkeiten und Fertigkeiten auszubauen.

R
Ruhe
Wir geben unseren Kindern im Tagesablauf vielfältige Möglichkeiten, zur Ruhe zu kommen. Für eine optimale Entwicklung des Kindes ist es wichtig, einmal bei sich selbst verweilen zu können, ohne gestört zu werden.

S
Spaziergang
Jeden Tag, wenn es das Wetter erlaubt, gehen wir ins Freie. Die schönsten Ausflugsziele für unsere Kinder sind die Steingrübel, die Bank Otto Ruh oder der Wald. Hier können die Kinder ihrem natürlichen Bewegungsdrang nachgehen und das Interesse an der Natur wird geweckt.

T
Träger
Der Träger unseres Kindergartens ist die Gemeinde Auengrund.

Trinken

Die Kinder haben im gesamten Tagesablauf die Möglichkeit zu trinken. Bereit steht: Mineralwasser, ungesüßter Tee und Wasser, nach Pfarrer Sebastian Kneipp, mit Kräuter, Obst und Gemüsezusatz. Vor dem Aufenthalt im Freien gilt die uneingeschränkte Regel für jedes Kind ausreichend zu trinken. Dieses wird von den Erziehern begleitet und überprüft.

U
Unternehmungen
Im Laufe des Kindergartenjahres planen wir verschiedene Unternehmungen, wie Ausflüge, Museumsbesuche, Puppentheater, Vereinsauftritte, Zauberer und vieles mehr. Unternehmungen für die Schulanfänger, wie Verkehrssicherheitstage, Wanderungen, sportliche Aktivitäten, kennenlernen von Handwerk und Gewerbe aus unserer näheren Umgebung.
Die Termine und Veranstaltungen werden den Eltern rechtzeitig mitgeteilt.

V
Vorschule
Im letzten Jahr stellen wir gezielte Anforderungen an unsere Vorschulkinder. Wir fördern besonders die Bereiche: Sprachentwicklung, Mengenauffassung, Konzentration und Aufgabenverständnis.
Weiterhin stärken wir die Basiskompetenzen wie Gemeinschaftsfähigkeit, Selbstwertgefühl und Leistungsbereitschaft.

W
Werke der Kinder
Jedes Kind ist ein kleiner Künstler. Wir achten und wertschätzen alles, was unsere Kinder gestalten. Wir geben den Kindern vielfältige Gelegenheiten um Gestaltungstechniken auszuprobieren. Jedes Kind besitzt einen Ordner für seine Kunstwerke. Am Ende der Kindergartenzeit wird dieser mit nach Hause genommen.

X
Xylophon
Wir haben im Kindergarten viele Musikinstrumente, die zur Rhythmik- und Musikerziehung eingesetzt werden.

Y
Yoga
Für unsere Schulanfänger bieten wir „Yoga für Kinder“ an.

Z
Zusammenarbeit
Wir wünschen uns eine gute Zusammenarbeit zwischen Familie und Kindergarten, zum Wohle der Kinder.